protective clothing ppe reflective

Ihr Handbuch zu PSA: Arbeitsschutzkleidung

Schutzkleidung und persönliche Schutzausrüstung (PSA) sind ein wesentliches Sicherheitsmerkmal an jedem Arbeitsplatz. Arbeitsschutzkleidung ist überall dort erforderlich, wo Mitarbeiter Gefahren am Arbeitsplatz ausgesetzt sein können. Je nach Gefährdung ist der Arbeitgeber verpflichtet, den Arbeitnehmern geeignete Arbeitsschutzkleidung zur Verfügung zu stellen. 

 

Was ist Arbeitsschutzkleidung

Wussten Sie, dass Arbeitskleidung während der industriellen Revolution eingeführt wurde? Als die Arbeiter in Massen von den Feldern in die Fabriken, die Eisenbahnen und die Bergwerke strömten, wurde spezielle Kleidung benötigt, die sowohl haltbar war als auch den Träger schützte. Stoffe wie Kord, Denim und schwere Baumwolle wurden am häufigsten verwendet. 

Moderne Schutzkleidung ist im Vergleich zur ursprünglichen Arbeitskleidung haltbarer, funktioneller und bequemer. Es liegt in der Verantwortung des Arbeitgebers, den Arbeitnehmern Arbeitsschutzkleidung zur Verfügung zu stellen

Gefährdung am Arbeitsplatz bestimmt die Schutzkleidung bei der Arbeit 

 

 

Schutzkleidung ist jede Kleidung, die entworfen, angepasst und hergestellt wurde, um das Risiko für die Gesundheit und Sicherheit der Arbeitnehmer bei der Arbeit zu minimieren. Die Gefahren am Arbeitsplatz sind von Branche zu Branche unterschiedlich, so dass auch Arbeitsschutzkleidung nicht universell und für alle Arbeitsbereiche geeignet ist. 

 

Bei der Entscheidung darüber, welche Arbeitskleidung Ihre Mitarbeiter benötigen, um ihre Aufgaben sicher ausführen zu können, sollten Sie in erster Linie Folgendes berücksichtigen: 

  1. Welche Risiken sind mit der Arbeitsaufgabe verbunden?
  2. Wie sind die Arbeitsbedingungen und das Arbeitsumfeld?
  3. Wie oft muss die Schutzkleidung ausgetauscht werden?

 

Sicherheits- und Arbeitsbekleidung

Je nach Risiko kann die Kleidung aus bestimmten Materialien bestehen, z. B. flammhemmend, antistatisch, schnittfest, chemisch undurchlässig, gut sichtbar, Einwegkleidung usw.

Einige Arten von Arbeitskleidung enthalten funktionelles Zubehör. Funktionelles Zubehör findet sich an exponierten und beanspruchten Stellen wie Knien, Ellenbogen oder im Schritt. Die Hersteller verstärken diese Bereiche in der Regel durch Dreifachnähte, durch zusätzliche, stärkere Materialien oder durch sog. elastische Nähte.

special protective clothing

Die spezielle Berufskleidung umfasst:

  • Arbeitskleidung für Schweißer
  • säurebeständige Arbeitskleidung
  • antistatische Arbeitskleidung
  • schnittfeste Arbeitskleidung
  • schwer entflammbare Arbeitskleidung
  • Multinorm-Bekleidung

Wie wählt man das beste Material für Arbeitskleidung aus?

 

Arbeitskleidung wird in der Regel aus Materialien hergestellt, die haltbar und langlebig, erschwinglich sowie pflegeleicht und einfach zu reinigen sind.

Das am häufigsten verwendete Material ist natürliche Baumwolle oder eine Mischung aus Baumwolle und Polyester in unterschiedlichen Anteilen. 

Der Zusatz von Polyester in natürlicher Baumwolle verleiht den Kleidungsstücken mehr Festigkeit, Formbeständigkeit und Widerstandsfähigkeit gegen Schmutz und Fett. Auf der anderen Seite führt ein hoher Polyesteranteil in der Arbeitskleidung dazu, dass das Kleidungsstück weniger atmungsaktiv ist. 

 

protective clothing reflective clothing

Das Gewicht des Materials der Arbeitskleidung wird in g/m2 angegeben

Je höher das Flächengewicht, desto höher ist die Schrumpfungsbeständigkeit des Materials. 

Widerstandsgrad der Arbeitskleidung nach Gewicht:

  • Grundbeständigkeit - 160 bis 180 g/m2 - z. B. lang-/kurzärmelige Arbeitshemden
  • Qualitativ hohwertige Beständigkeit - 200 bis 240 g/m2 - z. B. Arbeitshemden und Arbeitssweatshirts
  • Hohe Strapazierfähigkeit - 240 bis 290 g/m2 - z. B. Arbeitshosen, Arbeitsblusen und -westen
  • Extreme Strapazierfähigkeit - 300+ g/m2 - z. B. Arbeitsjacken und Sweatshirts aus Fleece 

Generell sollte Berufsbekleidung ein gewisses Maß an Schnitt- und Formstabilität sowie eine längere Funktions- und Farbstabilität aufweisen. Im Winter ist es wichtig, dass die Arbeitskleidung den Träger vor Kälte schützt, und an wärmeren Tagen sollte sie angenehm kühl und wärmeableitend sein

summer workwear ppe

Komfort und Kompatibilität 

  

Die Schutzkleidung muss in Größe und Schnitt angemessen sein. Sie muss einen hohen Tragekomfort bieten und mit allen anderen PSA kompatibel sein, die die Mitarbeiter bei ihrer Arbeit tragen oder verwenden müssen.

Bei der Auswahl der Arbeitskleidung sollten Sie Folgendes beachten:

 

  • Die Kleidung sollte sich leicht an- und ausziehen lassen.
  • Sie sollte die für die Ausübung der Tätigkeit erforderliche natürliche Bewegungsfreiheit nicht beeinträchtigen.
  • Die Kleidung sollte nicht zu locker sitzen. Lose Arbeitskleidung kann an Gegenständen hängen bleiben oder Stolperfallen bilden.
  • Hosen und Ärmel sollten nicht über die Arme oder Beine hängen. Hochgekrempelte Ärmel und Hosen können sich an Maschinen verfangen.
  • Die Schutzkleidung sollte den gesamten Bereich bedecken und auch in Bewegung keine Körperteile freilassen.
  • Die Kleidung sollte nicht zu eng sein.
  • Die Schutzkleidung sollte aus atmungsaktiven Materialien bestehen, um ein Aufheizen oder übermäßiges Schwitzen zu verhindern (sofern die Art des Arbeitsplatzes dies zulässt). Die Arbeitskleidung muss bequem sein.
  • Je nach Art der Arbeit ist die richtige Platzierung und Multifunktionalität der Taschen wichtig.
  • Je nach Arbeitsumgebung sollten Sie Schutzkleidung mit reflektierenden Elementen in Betracht ziehen.
  • Wenn es notwendig ist, die Mitarbeiter an einzelnen Arbeitsplätzen zu unterscheiden, wählen Sie aus kohärenten Farbkollektionen.
protective clothing reflective

Schutzkleidung muss nicht langweilig sein

Auf dem Markt gibt es viele Modelle, Materialien, Farben und Marken. 

Stöbern Sie in unserem Angebot an Arbeitsschutzkleidung und wählen Sie Ihren Stil!

 

PPE Business Development Manager

Wenn ein Mitarbeiter im Freien arbeitet, sollte man immer die Saisonabhängigkeit der Kleidung berücksichtigen, d. h. ob es Frühling, Sommer, Herbst oder Winter ist, und Schutzkleidung aus der Sommer- oder Winterkollektion wählen.

Marek Špidra
PPE Business Development Manager, Lyreco CE

Hochwertige Arbeitskleidung = zufriedene Mitarbeiter 

 

Die häufigste Frage der Kunden lautet: Ist ein höherer Preis für Arbeitskleidung auch eine Garantie für Qualität? Unsere eindeutige Antwort lautet: Ja! 

Nicht nur die Dichte und Qualität des Stoffes, sondern auch seine Elastizität und die Stärke der Nähte sind mit dem Preisniveau verbunden. Moderne Schutzkleidung und Arbeitskleidung erfüllt selbst höchste Schutzanforderungen, ist dabei bequem und entspricht den Trends in aktuellen Schnitten und Farben. Ein niedrigerer Preis bedeutet geringere Qualität, geringere Haltbarkeit und geht oft auf Kosten des Arbeitskomforts. 

Die Zufriedenheit und der Komfort eines Mitarbeiters, der Arbeitskleidung trägt, die den aktuellen Trends folgt und aus modernen und funktionellen Materialien hergestellt ist, spiegelt sich in einer besseren Arbeitsleistung wider.

your logo on blue

Möchten Sie Ihr Firmenlogo oder Ihren Aufdruck auf Ihre Arbeitsschutzkleidung sticken lassen?

Unsere Kollegen werden Sie bei der Auswahl beraten.

Kontaktieren Sie uns

Weiter lesen