Lyreco Mehrwegbox im Einsatz

Mehr als eine Box – ein Versprechen

Seit Lyreco am Markt ist, sind sie fester Bestandteil des Unternehmens: die ökologischen und belastbaren Mehrwegboxen aus Karton. Bis zu achtmal kommen die stärksten zum Einsatz, bevor sie (wieder) recycelt werden. Jetzt erhalten die treuen Begleiter einen Namen – und eine Stimme.

Wenn man es genau nimmt, sind sie die langjährigsten Mitarbeitenden im Unternehmen. Ja, ohne sie wäre das zuverlässige Beliefern von Kundinnen und Kunden mit Artikeln rund um den Arbeitsalltag, Hygiene, Sicherheit oder die Kaffeepause nicht nur unpraktisch, sondern auch ganz schön chaotisch. Dank den Mehrwegboxen in fünf Grössen ist es unseren Pickerinnen in Dintikon möglich, Bestellungen speditiv zu verpacken und sicher auf die Reise zu schicken. Natürlich so umweltschonend wie möglich per Schiene, E-Van oder E-Rikscha.

Die vielen Leben einer Box

Wie der Name schon sagt, kommt eine Mehrwegbox selten nur einmal zum Einsatz, sondern sooft es ihr Zustand erlaubt. Das wissen auch unsere Kundinnen und Kunden. Sie tragen einen grossen Teil dazu bei, dass das nachhaltige Konzept der Wiederverwendung aufgeht. In den meisten Fällen stehen die leeren Boxen aus über 80 Prozent recyceltem Material schon zur Rückgabe bereit, wenn unsere Botschafter mit der neuen Lieferung anklopfen. So unterstützen Kundinnen und Kunden uns nicht nur aktiv dabei, das Zeitfenster für Auslieferungen und Rücknahmen ideal zu nutzen. Auch die Umwelt profitiert, wenn eine Box mehrmals zum Einsatz kommt.

 

Für 100 Prozent Circular Ecomony

Unterstützen Sie uns dabei, Lieferprozesse langfristig nachhaltig zu gestalten. Unsere Botschafter nehmen leere Mehrwegboxen gerne wieder zurück – einfach und ökologisch bei der nächsten Lieferung.

Kartonaufbereitung Lyreco Mehrwegboxen

Für nachhaltige Lieferprozesse

In Dintikon haben die langlebigen Boxen längst Kultcharakter erlangt – und schon viele Spitznamen gehört. Im Zuge eines Redesigns haben wir die Gunst der Stunde genutzt: nicht nur, um den Boxen einen frischen Anstrich zu verleihen. Neu erhält jede der fünf Boxgrössen auch einen eigenen Namen, der ihren unverwechselbaren Charakter widerspiegelt. Wer sich hinter den Grössen verbirgt, verraten wir übrigens auch in fünf witzigen Kurzvideos. Darin berichten Pepito, Sina, George, Lou und Max mit ihren unverwechselbaren Stimmen, was sie auf ihren Reisen so alles erleben.

Unsere Boxen zeigen Charakter

Lange haben sie sich hinter den Kulissen aufgehalten. Doch dank einer sanften Auffrischung trauen sich unsere langjährigsten kleinen Helfer nun endlich vor die Kamera. Dürfen wir vorstellen?

Pepito, der Weltenbummler

«Ciao, ich bin Pepito aus dem Tessin. Bei Wind und Wetter draussen zu sein, macht mir überhaupt nichts. In der E-Rikscha ist man ja schön gedeckt. Ich findʼs einfach super, dass wir Mehrwegboxen so nachhaltig die ganze Schweiz bereisen können. Das kann nicht jeder von sich behaupten. Das funktioniert aber nur, weil unsere Kundinnen und Kunden uns auch wieder zurückgeben. So habe ich auf meinen Reisen immer ein gutes Gewissen.»

Sina, die Influencerin

«Bun di und a schöna guata Morga! Was bin ich wieder aufgeregt heute, denn es geht zum Martinsloch! Die Aussicht da oben soll einfach fantastisch sein. Das gibt wieder ein Bombensujet für meine Instagram-Seite und sicher noch mehr Likes als die Woche zuvor für mein Bild mit dem Matterhorn. Das Leben als Mehrwegbox ist halt schon cool. Jede Woche eine neue Destination, was will man mehr?»

George, der Souveräne

«Hello, ich bin George. Ob ich schon einmal den falschen Kaffee geliefert habe? Sie werden es mir jetzt vielleicht nicht glauben, aber meine Trefferquote liegt bisher bei 100 Prozent. No joke. Zurückgegeben wurde ich dann trotzdem, denn unsere Kundinnen und Kunden unterstützen den Anspruch an Nachhaltigkeit. Das, und natürlich Qualität. Schauen Sie sich mein Team an. Da sitzt jeder Griff. I love it.»

Lou, die Anschmiegsame

Bonjour, ich bin Lou. Für mich gibt es nichts Schöneres, als mit Sorgfalt behandelt zu werden. Wenn ich unterwegs bin, versuche ich immer, mein Karmakonto aufzufüllen. Ich achte auf die anderen Verkehrsteilnehmenden, und wenn Kundinnen und Kunden mich in Empfang nehmen, wird es mir ganz warm ums Herz. Am höchsten aber schlägt mein Herz, wenn mich die Botschafter von Lyreco wieder nach Hause holen, nach Dintikon. Wissen Sie, wir Mehrwegboxen haben ja fast so viele Leben wie eine Katze.»

Max, der Solide

Grüezi, ich bin der Max. Und nein, zu schwer wird’s mir nicht so bald. Ich gehöre zur robusten Sorte. Da haben die Botschafter schon etwas mehr Mühe, haha! Doch Spass beiseite: Ich zähle mich eher zur praktischen Sorte, weil Kundinnen und Kunden mit mir alles bekommen, was sie für eine längere Zeit brauchen. Gebündelte Lieferung nennen wir das. Aber am meisten freut es mich, wenn sich die Kunden über meinen Besuch freuen. Der ist zwar oft kurz, denn ich werde den Botschaftern schon bei der nächsten Lieferung wieder zurückgegeben. Aber so wird es mir auf meinen Touren auch nie langweilig.»

Taten statt Worte

Neben zahlreichen Massnahmen für umweltgerechtes Verhalten spielt die Mehrwegbox eine wesentliche Rolle in unserer Strategie. Täglich werden rund 4000 Bestellungen abgewickelt, und pro Jahr verlassen gut 1,4 Millionen Pakete das Logistikzentrum in Dintikon. Über 70 Prozent der Mehrwegboxen kommen zurück: entweder für den nächsten Einsatz oder zum Recyceln. So lassen sich jährlich über 120 Tonnen Verpackungsmaterial effektiv einsparen.

Lyreco Warenausgang