Nadire, Lyreco Call Agent in der Kaffeepause

Die bunte Welt von Nespresso Professional – für 360-Grad-Kaffeegenuss

Die Bedürfnisse von Kaffeekonsumentinnen und Kaffeeliebhabern sind stark im Wandel. Geschmacklich geht der Trend klar in Richtung Vielfalt und Individualität. Die Kaffeewahl soll aber so einfach wie möglich bleiben. Deshalb hat Nespresso Professional sein Portfolio inklusive Design der Pads leicht überarbeitet. Wir zeigen, worauf man bei der Kaffeewahl achten sollte.

Kaffeekonsumentinnen und -konsumenten möchten sich bei der Wahl eines Getränks schnell und einfach zurechtfinden. Gleichzeitig soll das Sortiment so vielfältig wie möglich sein: in der Stärke genauso wie geschmacklich. «Nespresso Professional möchte ein 360-Grad-Kaffee-Erlebnis über den gesamten Tag hinweg bieten», erklärt Dominique Niederhauser, Coffee Ambassador und Coffee Expert bei Nespresso Schweiz. Ob als Ristretto, Espresso, Lungo oder Macchiato: Das Kaffeeportfolio von Nespresso Professional hat für jeden Geschmack das richtige Sortiment.

Nespresso Professional Kaffeevarietäten im Überblick

Neue Farbpalette: Was steckt dahinter?

Seit einigen Wochen erscheint der Kaffee von Nespresso Professional im leicht überarbeiteten Look. Insbesondere Geniesserinnen und Geniesser der Classics Reihe finden gleich zwei neue Farben vor:

  • Der bisherige bronzefarbene Lungo Leggero erhält neu eine hellgrüne Hülle inklusive des neuen Namens «Finezzo». «Der Blend bleibt aber derselbe», erklärt Dominique Niederhauser und ergänzt: «Das helle Grün verweist auf die leichten Röstaromen der Arabica-Mischung aus Äthiopien, Kolumbien und weiteren südamerikanischen Bohnen. Der Name Finezzo deutet auf die geschmackliche Finesse hin.»
  • Der braune Lungo Forte fällt aus dem Sortiment. Dafür enthält die Classics Reihe die neue Kaffeemischung Intenso mit der Intensität 8. Die tief dunkelbraune Kapsel ergänzt das bisherige Nespresso Portfolio mit einer spannenden Mischung aus stark gerösteten Arabica-Bohnen und einem Hauch Robusta. «Wir suchen laufend nach spezifischen Kaffeesorten und möchten unseren Kundinnen und Kunden das gesamte Geschmackserlebnis bieten: von 25 ml bis 150 ml», so Dominique Niederhauser.

 

Aufgrund von Analysen hat Nespresso das gesamte Farbkonzept des Portfolios (Classics, Creations, Origins und ExclusiveSelections) leicht adaptiert. Die Farben sollen den Konsumentinnen und Konsumenten ein intuitives Wählen ermöglichen. Das helle Grün des Finezzo steht für leichte Röstaromen. Das dunkle Braun des Intenso deutet auf eine stärkere Röstung hin, und beim Ristretto Intenso steht die Farbe Schwarz für maximale Stärke und Intensivität im klassischen Ristretto-Stil, wie man ihn aus Italien kennt. Bei den Origins Kaffees gibt die Farbe einen Hinweis auf das Herkunftsland der Bohne. Das Blau des Origins Guatemala erinnert an die leicht bläuliche Farbe der rohen Kaffeebohne. Die Farbe Orange der Origins India spannt einen Bogen zur Würze des Landes. Und das Gelb der Origins Brazil verweist auf den Farbton der Kaffeekirsche. Ebenfalls zum Origins Sortiment gehören der grüne Peru Organic und der dunkelbraune Congo Organic. Letzterer ist der erste Bio-Kaffee aus dem Reviving Origins Programm. Er ist seit Kurzem als saisonale Sorte im Pro Sortiment erhältlich.

Dominique Niederhauser, Coffee Ambassador und Coffee Expert bei Nespresso Schweiz

Beim Origins Sortiment erzählt jede Farbe die Geschichte eines Landes. Sie unterscheidet sich von der Farbgebung der Classics Reihe, die eher auf die Stärke des Kaffees hinweist.

Dominique Niederhauser
Coffee Ambassador und Coffee Expert bei Nespresso Schweiz
Nespresso Cup size

Espresso oder Lungo: Welcher Kaffee eignet sich für welche Tassengrösse?

Nespresso bietet maximale Vielfalt, egal, wie ein Kaffee getrunken wird. Aus diesem Grund entfallen die bisherigen Namenszusätze «Espresso» und «Lungo» der Classics Reihe im neuen Design. «Erfahrungen haben gezeigt, dass der dunkelgrüne Leggero nicht zwingend ein Lungo oder Espresso sein muss», weiss Dominique Niederhauser. «Wird Leggero als Espresso getrunken, enthält er etwas mehr Säure und überzeugt durch Ausgewogenheit und leicht fruchtige und malzige Noten. Als Lungo erhält der Leggero ein wenig mehr Bitterkeit. Je nach Tassengrösse sind unterschiedliche Geschmackserfahrungen möglich, aber der Kaffee bleibt in sich aromatisch.»


 

Lungo Forte adieu: Wer ersetzt den beliebten Klassiker?

Aus dem Sortiment gefallen ist der bisherige Lungo Forte mit der Intensität 4 in der braunen Kapsel. Er überzeugte mit einer schönen Ausgewogenheit und Noten von Getreide und Biscuit. Dieselbe Ausgewogenheit findet sich aber auch im aktuellen Forte (ebenfalls in der braunen Kapsel), der sich als Espresso ebenso gut eignet wie als Lungo.

Daneben ist der Origins Guatemala eine ideale Alternative zum frühere Lungo Forte. Auch er ist getreidig, aber nur aus einem einzigen Herkunftsland. Das ist übrigens der grosse Unterschied zwischen Nespresso Professional Classics und Nespresso Professional Origins. Die Kaffees der Classics Reihe enthalten fein sortierte Kaffeemischungen aus unterschiedlichen Ländern. Die Origins konzentrieren sich auf jeweils nur ein Herkunftsland.

Nespresso Origin Guatemala
Dominique Niederhauser, Coffee Ambassador und Coffee Expert bei Nespresso Schweiz

In der Schweiz werden täglich zwischen drei und vier Tassen Kaffee konsumiert. Die Grösse und die Stärke der Tassen sind durch den Tag hindurch aber ganz unterschiedlich: vom Espresso am Morgen über den Cappuccino am Mittag bis zum Decaffeinato am Abend.

Dominique Niederhauser
Coffee Ambassador und Coffee Expert bei Nespresso Schweiz

Welcher Nespresso passt zu Milch?

Auch beim Thema Milch ist es das Ziel von Nespresso, den Konsumentinnen und Konsumenten möglichst viel Freiheiten zu lassen. Grundsätzlich kann jeder Nespresso Kaffee mit Milch und Zucker heiss oder kalt getrunken werden – auch mit Soja-, Reis- oder Hafermilch. «Schöne Resultate mit Sojamilch geben Kaffees mit einer leichten Röstung und blumigen Noten wie dem Origins Guatemala oder mit dem Leggero aus der Classics Reihe», weiss Dominique Niederhauser. Als Erstes empfiehlt der Experte jedoch die Kaffees aus der Creations Reihe, da diese mit Fokus auf Milchkonsum entwickelt wurden. «Diese Kaffees enthalten starke Aromen, die sich auch bei der Zugabe von Milch geschmacklich kaum verändern. Interessant mit ein wenig Milch schmeckt zudem der Finezzo im Classics Sortiment. Der Ristretto und der Intenso eignen sich ideal für einen Ristretto Macchiato.