LEITZ – wir übernehmen Verantwortung für die Zukunft

LEITZ – wir übernehmen Verantwortung für die Zukunft

Als Reaktion auf das Urteil des Bundesverfassungsgerichtes und dem neuen europäischen Klimaziel 2030 verschärft die Bundesregierung die Klimaschutzvorgaben deutlich. Darunter fällt der verminderte CO2-Ausstoß, der bis 2030 gegenüber 1990 um 65 Prozent sinken soll und das klare Ziel der Klimaneutralität bis 2045.

Wir, LEITZ ACCO Brands, sind uns als ein international agierendes Unternehmen mit weltweit 23 Produktionsstätten und dem Vertrieb unserer Produkte in mehr als 100 Ländern, den Auswirkungen auf unsere Umwelt und den damit verbundenen Verantwortlichkeiten nur allzu bewusst. Unsere Bemühungen für umweltfreundliche Produkte reichen daher schon mehr als 25 Jahre zurück. Genauer gesagt bis ins Jahr 1995 als LEITZ das erste Zertifikat für den Blauen Engel erhielt. 1997 kam dann die ISO 14001 Zertifizierung für Umweltmanagement und im Jahr 2008 die Forest Stewardship Council-Zertifizierung (FSC) hinzu. Die Fortschritte werden seit 2010 im Nachhaltigkeitsbericht veröffentlicht.
 

FSC Hinweis


Unsere Lean-Philosophie in Verbindung mit vertrauenswürdigen und geprüften ISO-Zertifizierungsprogrammen bildet die solide Basis unserer nachhaltigen Arbeit. Die im Jahr 2010 in Europa festgelegte Nachhaltigkeitsstrategie und ihre Ziele wurden kontinuierlich weiterentwickelt. Die Grundpfeiler sind im Kern die Herstellung qualitativ hochwertiger und langlebiger Produkte und die Verpflichtung, recycelte oder verantwortungsbewusst beschaffte Materialien zu verwenden, um die Umweltbelastung so gering wie möglich zu halten. Wir sind stolz auf die erfolgreiche Umsetzung mit mehr als 2.500 Produkten, die mit einem Nachhaltigkeitszertifikat ausgezeichnet sind. Wir sind immer auf der Suche nach Möglichkeiten, unser Engagement weiter auszubauen. Ein wichtiger Beitrag außerdem – unser meistverkauftes Produkt, der LEITZ Ordner 1080, das Original, die Nummer 1 in Deutschland ist seit 2020 CO2 – und klimaneutral. Die „LEITZ-Recycle“-Serie, bereits seit zehn Jahren auf dem Markt, ist ebenfalls komplett klimaneutral.

Leitz Reddot_Kollektion

Wir messen und untersuchen unsere Emissionen, den Wasserverbrauch und Abfall und bemühen uns, die Verpackung zu reduzieren und Materialien verantwortungsbewusst zu verwenden, wo immer möglich. Zum Beispiel haben wir das PET-Fenster auf der Verpackung unserer LEITZ Heftgeräte und Locher entfernt und so rund 10 Tonnen Kunststoff pro Jahr eingespart.
 

Verbrauchsvergleich zu 2015

Ein zentrales Ziel bei der Designentwicklung der LEITZ Recycle Sortimente war die Demontage. Viele Heftgeräte von LEITZ können ebenfalls komplett zerlegt und damit sortenrein recycelt werden.

Um unsere Ziele umzusetzen, braucht es das richtige Netzwerk. Nachvollziehbare wie auch solide und professionelle Geschäftsbeziehungen mit allen Beteiligten, von Mitarbeitern und Lieferanten bis hin zu Kunden und Verbrauchern.


 

LEITZ-Qualität als bester Nachhaltigkeitsfaktor

Der Ersatz defekter oder abgenutzter Produkte innerhalb kurzer Zeit bedeutet, dass sich die Belastung der Umwelt durch die Rohstoffproduktion, Herstellung, Transporte der Materialien und Fertigerzeugnisse und der Entsorgung des Altproduktes deutlich erhöht. Trotz aller Bemühungen, Produkte ressourcenschonend und klimaneutral zu produzieren, sehen wir die Qualität als einen entscheidenden Faktor. Bei uns steht Wiederverwendung vor Wiederverwertung, denn Langlebigkeit ist das beste Nachhaltigkeitskonzept. Daher bieten wir bis zu zehn Jahre Garantie auf unsere Produkte. Insgesamt gilt: Die LEITZ-Qualität ist der beste Nachhaltigkeitsfaktor.


Quelle: ACCO Brands EMEA Sustainability Development Report